banner ad
August 22, 2018 Weiterlesen ... →

Akustikus

Alena Kabarett- und Chansonsängerin muss ihre Karriere beenden als sie wegen hirnorganischer Schäden nach einer Operation mit den Folgen wie ständige Müdigkeit, Gedächtnisstörungen und Gangunsicherheit leben muss. Und das, wo Musik doch ihr ganzes Leben bedeutet. Doch sie gibt nicht auf, sie beginnt zu malen und schafft farbenfrohe Bilder, schreibt einen Roman und erzählt ihrem Tagebuch ihre Gedanken auch zum Tod ihres geliebten, an unheilbarem Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankten Mannes, den sie liebevoll beim Sterben begleitet. Die Autorin Anna Vreye, Pädagogin mit den Schwerpunkten Musik und Kreatives Schreiben, war selbst Chanson- und Kabarettsängerin und bildende Künstlerin. Sie benutzt in ihrem Erstlingswerk verschiedene Genres und Erzählsträngen, mit denen sie aufzeigt, wie es mit Musik, Sprache und Malerei gelingt sich aus dem Gefängnis des Traumas zu befreien. Die Schilderungen eines Lebens mit einer erwor­benen Hirnschädigung basiert auf eigenen Erfahrungen.

 

 

Pro BUSINESS Verlag, Taschenbuch mit farbigen Abbildungen
218 Seiten, 14 Euro
ISBN: 978-3-86460-679-3

Veröffentlicht in: Schicksal