April 12, 2018 Weiterlesen ... →

„Aphasie – Bewegungs bringt’s“

Menschen mit Aphasie, die oft halbseitig gelähmt sind, müssen mit unterschiedlichsten Therapien trainieren, um ihre mobilen und sprachlichen Fähigkeiten wieder zu erlangen oder zumindest zu verbessern. Betroffene, die sich zusätzlich sportlich betätigen, machen die Erfahrung, dass ihnen das besser gelingt. Das liegt daran, dass mit Sport die Beweglichkeit trainiert und die Kommunikation gefördert wird. Außerdem gelingt die Bewältigung der Krise nach der Hirnschädigung leichter, da der Aktivitätenradius wächst und die inneren Kräfte mobilisiert werden – die betroffenen Menschen erfreuen sich wieder am eigenen Leben. Die spielerische und zwanglose Atmosphäre setzt bei vielen ganz neue Fähigkeiten frei und hilft dabei, sich ohne Druck zu bewegen und entspannt zu kommunizieren, so gut es eben geht.
Es lässt sich nachweisen, dass körperliche Aktivitäten die allgemeine Hirntätigkeit in vielen Gehirnregionen anregen.
Der Bundesverband Aphasie hat dazu einen neuen kostenfreien Informations- und Aufklärungsfilm herausgebracht, der gegen Porto-Erstattung über die Geschäftsstelle
des Verbandes bezogen werden kann unter Telefon 0931/250 130 30 oder auf der homepage unter Service/Infomaterial.

www.aphasiker.de

 

Veröffentlicht in: Archiv