banner ad
Oktober 7, 2020 Weiterlesen ... →

Digitaler Gesundheitspreis 2020 für neolexon

Zum dritten Mal haben Novartis Pharma, Novartis Oncology und Sandoz Deutschland den mit insgesamt 50.000 Euro dotierten Digitalen Gesundheitspreis verliehen. Das Münchner Start-up-Unternehmen neolexon hat den diesjährigen Preis für sein individuell gestaltetes Sprachtherapie-System für Patienten nach einer Hirnschädigung gewonnen. Die individualisierbare und benutzerfreundliche digitale Therapie unterstützt Aphasie-Patienten zusätzlich zu ihrer Logopädie dabei, das Sprechen wieder zu erlernen. Dieser erste Platz ist mit einem Preisgeld von 25.000 Euro verbunden.

Der zweite Platz ging an das Projekt OPEN.IU, Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters der Charité Universitätsmedizin Berlin, Berlin: für eine Online-Anwendung zur Vorsorge, Früherkennung und Behandlung von Internetabhängigkeit. Mit dem dritten Platz, dem Publikumspreis, wurde The OPEN Project, Dedoc Labs GmbH, Berlin ausgezeichnet. Dabei handelt es sich um ein Forschungsprojekt zum Einsatz einer künstlichen Bauchspeicheldrüse bei Patienten mit Typ-1-Diabetes, die die Insulinzufuhr fast autonom steuert.

„Wir gratulieren den drei Gewinnern herzlich und freuen uns, dass wir auch in diesem Jahr aus so vielen exzellenten und innovativen Bewerbungen die drei spannendsten Projekte prämieren durften“, so Dr. med. Thomas Lang, Geschäftsführer Novartis Pharma Deutschland und Gastgeber des Digitalen Gesundheitspreises. „Mit dem Digitalen Gesundheitspreis möchten wir Innovationen innerhalb und außerhalb des Unternehmens nachhaltig fördern und eine Plattform für Austausch zwischen den Partnern im Gesundheitswesen zu diesem wichtigen Thema schaffen. Denn als eines der führenden globalen Pharmaunternehmen wollen wir Lösungen bieten, die über Medikamente herausgehen, und sehen es als unsere Aufgabe, hochmoderne Technologien und digitale Transformation zu unterstützen.“

Laut einer Pressemitteilung hatten sich in diesem Jahr insgesamt 76 Start-ups und digitale Innovatoren mit ihren Projekten beworben, die Finalisten hatte die ehrenamtliche Jury auf der vorab veröffentlichten Shortlist platziert. Zeitgleich mit der diesjährigen Preisverleihung startete die Bewerbungsfrist für den Digitalen Gesundheitspreis 2021. Bis zum 30. November 2020 können sich Start-ups, Innovatoren und Gründer mit ihren Projekten bewerben. Weitere Infos: www.novartis.de/dgp

Veröffentlicht in: news2