Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Akut sprachlos – Aphasiediagnostik und -therapie in der Akutphase

28 April

Akute Aphasien sind neurologisch bedingte Sprachstörungen, die sich in den ersten Stunden, Tagen oder Wochen nach einem Schlaganfall oder einer anderen Hirnschädigung zeigen. Während für die Diagnostik und Therapie chronischer Aphasien eine Vielzahl von Untersuchungsverfahren und Therapiemethoden beschrieben sind, ist die Zahl der Diagnostikinstrumente für die Akutphase begrenzt und Standards zur Therapie sind erst in der Entwicklung. Dabei stellt die Integration einer Ressourcen-orientierten Sichtweise, wie sie die ICF auch für die Akutbehandlung fordert, insbesondere für die Therapie eine besondere Herausforderung dar.
 
Kursinhalte:Im Seminar werden zunächst die besonderen Anforderungen der logopädischen Diagnostik bei Patienten mit akuter Aphasie dargestellt. Dazu werden die theoretischen Grundlagen erörtert und die drei standardisierten deutschsprachigen Testverfahren für die akute Aphasie, der: •Aachener-Aphasie-Bedside-Test (AABT; Biniek 1993) in der überarbeiteten Fassung von 2012, •der Aphasie-Schnell-Test (AST; Kroker 2000) und •das Bielefelder Aphasie Screening (BIAS; Richter, Wittler & Hielscher-Fastabend 2006) anhand von Patientenbeispielen vorgestellt. Die Stärken und Aussagekraft der Tests für bestimmte Patientengruppen werden diskutiert. Gemeinsam mit den Workshopteilnehmern werden anhand der Fallbeispiele konkrete Therapieinhalte abgeleitet. Im zweiten Teil des Seminars werden zunächst aktuelle Befunde zum sprachlich-kognitiven und kommunikativ-pragmatischen Vorgehen in der Akutphase vorgestellt, die einen Überblick zur derzeitigen Evidenzlage für die Akuttherapie geben. Darüber hinaus vermittelt das Seminar phasenspezifische Lernprinzipien und Methoden der Dialogtherapie für die primär an den Sprachfunktionen orientierte Behandlung bei akuter Aphasie. An praktischen Übungen wird gezeigt, wie kommunikativ-pragmatische Aspekte in die klassische Methode der multimodalen Stimulierung zu integrieren sind. Die TeilnehmerInnen lernen, dialogische Aspekte in die Behandlung zu integrieren und so eine frühe Teilhabe-Orientierung zu erreichen. Das Vorgehen wird in Kleingruppenarbeit erprobt.

Details

Datum:
28 April

Veranstaltungsort

Schön Klinik Bad Aibling
Kolbermoorer Str. 72
Bad Aibling, 83043 Deutschland
Telefon:
08061 9030
Webseite:
http://www.schoen-kliniken.de