Januar 10, 2019 Weiterlesen ... →

„In Beziehung bleiben“

Unter diesem Titel laden die Rothenburger Werke Angehörige von Menschen mit erworbenem Hirnschaden zu einem Fachtag ein.
Der 5. Fachtag der Rothenburger Werke, der am 4. April 2019 im Luther-Haus am Kalandshof stattfindet, widmet sich thematisch insbesondere dem herausfordernden Verhalten nach Hirnschädigung.
Menschen mit erworbener Hirnschädigung zeigen oft Auffälligkeiten im sozialen Umgang und herausforderndes Verhalten. Diese beeinträchtigen die Kommunikation mit dem sozialen Umfeld und gefährden die zwischenmenschlichen Beziehungen. So wird das fachliche Programm Fragen nachgehen, wie „Was bedeutet überhaupt herausforderndes Verhalten? Ist eine Beziehung stabil genug, herausforderndes Verhalten zu überstehen? Wie kann Beziehung entsprechend gestaltet werden? Wie bleiben wir trotz herausforderndem Verhalten wertschätzend im Dialog und Kontakt? Wie kann eine professionelle Haltung hierzu entwickelt werden?
Die MeH-Fachtagung bietet Raum für Diskussionen, Anregungen und Ideen, wie trotz herausfordernden Verhaltens Kommunikation positiv gestaltet werden kann. Hierzu werden verschiedene Lösungsansätze vorgestellt. Ein Improvisationstheater greift das Thema spielerisch auf. Im Rahmen der Veranstaltung gibt es auch die Gelegenheit die Einrichtung „Phönix“ der Rothenburger Werke für Menschen mit erworbenem Hirnschaden zu besichtigen.
Anmeldungen per Email: fachtag.meh@rotenburgerwerke.de
www.rotenburger-werke.de/wohnen/leben-nach-erworbener-hirnschaedigung

Veröffentlicht in: Archiv