banner ad
März 1, 2018 Weiterlesen ... →

Mit abstrakten virtuellen Effekten motorisch lernen

virtuelleillusionenDiesem Werk „Abstrakte virtuelle ­Illusionen für die Schlaganfalltherapie“ liegt eine wissenschaftliche ­Studie zugrunde zum technisch ­gestützten, therapeutischen Ansatz für die Therapie von Schlaganfällen. Thomas Schüler stellt hier das neu entwickelte Therapiesystem (AVUS) vor und erläutert seinen Einsatz. AVUS zeigt abstrakte visuelle Effekte als Rückmeldung auf Bewegungen an. Schlaganfall-Patienten lernen mit diesem System motorische Fähigkeiten mit Bezug auf die visuelle Wahrnehmung, wodurch die Lernprozesse gefördert werden. Der Autor erläutert Hintergründe und Hypothesen, die Entwicklung des AVUS-Therapiesystems und eine Untersuchung im klinischen Kontext. Die Arbeit leistet einen Beitrag aus Sicht der angewandten Informatik zum Forschungfeld neurologische Rehabilitation. Angesprochen werden Dozenten und Studenten der angewandten Informatik, der Neurorehabilitation, Praktiker der neurologischen Reha und Softwareentwickler der virtuellen Realität.

Springer Vieweg
326 Seiten, 69,99 Euro
ISBN 978-3-658-10060-5

Veröffentlicht in: Therapie