banner ad
November 5, 2020 Weiterlesen ... →

Neurologische Krankheiten – neue Stiftung

Beim 93. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN) wurde die Deutsche Hirnstiftung aus der Taufe gehoben. „Mit der Deutschen Hirnstiftung wird ein ,Fenster zur Öffentlichkeit‘ aufgestoßen, das der DGN als wissenschaftlicher Fachgesellschaft bis dato fehlte“, sagte Prof. Dr. Frank Erbguth, Präsident der neuen Stiftung, die auf Initiative der DGN als Verein gegründet wurde.  „Wir möchten so wie die Deutsche Herzstiftung für die Kardiologie oder die Deutsche Krebshilfe in der Onkologie medizinische Inhalte auf dem neuesten Stand der Forschung der gesamten Bevölkerung in übersichtlicher und verständlicher Form zur Verfügung stellen und Hilfe bei allen Fragen zu neurologischen Krankheiten wie Schlaganfall, Kopfschmerzen, Parkinson, Epilepsie oder Multipler Sklerose anbieten.“ Die Stiftung hat unter anderem Patienteninformationen zu häufigen neurologischen Krankheiten entwickelt und stellt diese den Betroffenen über neurologische Praxen, Kliniken und auch direkt zur Verfügung. Die Faltblätter erläutern Hauptsymptome, Ursachen und Prävention genauso wie Verlauf, Therapie, Behandlung und Diagnostik. Noch umfangreichere Informationen finden Betroffene, Angehörige und Interessierte auf der Stiftungswebseite unter www.hirnstiftung.org. Über Internet und Telefon können sie als Mitglieder auch vertiefende Fragen direkt mit Experten der Deutschen Hirnstiftung klären. Das Angebot soll zukünftig bundesweit durch Informationsveranstaltungen ergänzt werden.

Die Stiftung möchte so aktuelles Wissen vermitteln, seriös aufklären und dabei auch Tabus und Ängste abbauen, die bis heute noch im Zusammenhang mit Erkrankungen des Nervensystems bestehen. So sollen neurologische Erkrankungen verstärkt in der öffentlichen Wahrnehmung verankert werden, wie dies bei anderen wichtigen Krankheitsbildern wie etwa Herzerkrankungen oder Krebs schon selbstverständlich ist. Den Betroffenen soll damit eine gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe ermöglicht werden. Mit ihrer Informations- und Beratungsausrichtung möchte die Deutsche Hirnstiftung gemeinsam mit verschiedenen Kooperationspartnern letztlich auch antreten, um neurologischen Erkrankungen eine stärkere Lobby zu geben und sich für eine verbesserte Versorgung der Betroffenen einzusetzen. Eine bedeutende Aufgabe sei es darüber hinaus, wichtige Forschungen anzustoßen, ausgewählte wissenschaftliche Projekte mit einem Zuschuss zu fördern, herausragende Studien durch einen Preis zu würdigen und Nachwuchsforscher mit Stipendien zu unterstützen. Prominente Persönlichkeiten sollen als Botschafter die Anliegen des Projekts unterstützen.

 Neurologische Praxen, Kliniken und alle anderen Interessierten können die Faltblätter der Deutschen Hirnstiftung jetzt gratis als Starterpaket über info@hirnstiftung.org bestellen. Mitglieder der Deutschen Hirnstiftung erhalten jederzeit kostenfrei weitere Exemplare.

 

Veröffentlicht in: news2