banner ad
September 16, 2020 Weiterlesen ... →

Workshops für den Einstieg

Die Physiotherapeutinnen Angelika Walther und Sabrina KistnerFür neue Mitarbeiter in der Pflege haben zwei Physiotherapeutinnen aus der Asklepios Neurologischen Klinik Falkenstein, Angelika Walther und Sabrina Kistner, ein besonderes Konzept entwickelt. Wie das Unternehmen mitteilt, ist es hauptsächlich für neue Kollegen aus dem Ausland konzipiert. Da internationale Pflegekräfte in der Regel eine sehr gute Ausbildung genossen haben – jedoch oft in einer anderen Fachrichtung als der Neurologie, laden die Abteilungen Neuropsychologie, Ergotherapie und Physiotherapie die neu anfangenden Pflegekräfte zu einem zweitägigen Workshop ein. Hier wird ihnen der Umgang mit den Bedürfnissen der neurologischen Patienten nähergebracht. Denn neurologische Erkrankungen sind sehr vielfältig – Patienten können Sprach- oder Schluckprobleme haben, Lähmungen aufweisen oder auch desorientiert sein. Im Workshop wird unter anderem geschult, wie man das Essen bei Schluckproblemen anreicht, Patienten anzieht, die unter einer Lähmung leiden, und wie man Transfer und die Lagerung handhaben sollte.
  
„Es ist uns sehr wichtig, dass die Pflegekräfte in der Neurologie und in unserem Haus sehr gut eingearbeitet werden und sich bei uns wohlfühlen. In diesem Workshop-Konzept können wir alle voneinander lernen. Wir arbeiten interdisziplinär und möchten dies auch den neuen Pflegekräften mitgeben – wir helfen uns gegenseitig und treffen Absprachen abteilungsübergreifend. Um uns noch besser kennenzulernen, gehen wir in dem zweitägigen Workshop gemeinsam Essen. Die neuen Mitarbeiter sind sehr dankbar und motiviert zugleich“, so Angelika Walther. Sabrina Kistner fügt hinzu: „Nicht nur für die neuen Kräfte ist dieses Konzept eine Bereicherung, sondern natürlich auch für unsere Patienten. Die Qualität der Pflege am Patient wird somit gestärkt sowie die Patienten- und Mitarbeiterzufriedenheit. Gerne werden wir den Workshop auch weiterhin anbieten. Er eignet sich auch hervorragend für Kollegen, die schon länger dabei sind.“

Veröffentlicht in: NEWS