Reha-Messe in Hamburg

125 Aussteller auf 8.900 Quadratmeter Fläche – das ist die internationale Reha- und Mobilitätsmesse IRMA in Hamburg. Menschen mit Behinderung, Pflegebedürftige und Senioren können sich hier vom 22. bis 24. Juni 2018 in der Halle 3 der Hamburger Messehallen über Alltagshilfsmittel, behindertenangepasste KFZs oder Prothesen für arm- oder beinamputierte Menschen informieren.
VdK und der Verein Barrierefrei leben e.V. präsentieren behindertengerechte Bau- und Wohnmöglichkeiten, Bildungs- und Jobangebote für Menschen mit Behinderung zeigt das Integrationsamt. Hier können sich Arbeitgeber auch über Fördermöglichkeiten bei der Einrichtung behindertengerechter Arbeitsplätze informieren. Zur schönsten Zeit im Jahr – dem Urlaub – können sich die Besucher bei den ausstellenden Reiseveranstaltern zu barrierefreien Reisemöglichkeiten beraten lassen.
Speziell für Kinder mit Behinderung stellen 25 Aussteller Rollstühle, Möbel und Alltagshilfen aus. Kinderschminken und eine tägliche Tombola sorgen für Unterhaltung.

www.irma-messe.de

Weitere Artikel

Zum Wohle von Wachkomapatienten und deren Angehörigen

Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung und die Helma und Gerhard A. Hellmonds-Stiftung nahmen das 25-jährige Jubiläum der BDH-Klinik Greifswald zum willkommenen Anlass, am...

Coping – wie gehe ich mit meiner Erkrankung um?

Neurologische Krankheiten bedeuten oft einen Einschnitt im Leben der Betroffenen. Doch es gibt Wege, um damit möglichst gut zurechtzukommen (auf Englisch „coping“ genannt). Wie...

„Phantasie ist sehr lebhaft“

Das sagt Martina D’Alleva über ihr Süßkartoffelbild. Die Künstlerin von der Lebenshilfe Pforzheim Enzkreis hat das Septemberblatt zum neuen Seh-Weisen-Kalender 2024 der Bundesvereinigung Lebenshilfe...

Soziale Medien

Letzte Beiträge