Aphasie-Zentrum: Schulung für Schlaganfallhelfer

Zwölf zukünftige Schlaganfallhelfer, sechs Aphasiker, zwei Angehörige und zwei Sozialpädagogen als Referenten haben in den Räumen des BRK Kreisverband Main-Spessart in Lohr die Themen „Sprechen – Sprache – Aphasie“ und „Psychische Aspekte nach einem Schlaganfall“ in Theorie und Praxis bearbeitet. Denn wer kann besser „Aphasie“ erklären als ein Betroffener! Auch wenn dieser nicht viel sprechen kann, kann er verstärkt durch Mimik, Gestik und unterstützende Kommunikation einfühlsam vermitteln, was es bedeutet, mit einer Aphasie sein Leben neu gestalten zu müssen. Nach Abschluss der Schulung stehen die ehrenamtlich tätigen Schlaganfallhelfer den Betroffenen und Angehörigen zur Seite. Die Vermittlung erfolgt ab April 2020 über das Bayerische Rote Kreuz Main-Spessart.
Kontakt: sozialedienste@kvmain-spessart.br.de (Herr Samuel Zehelein)
www.aphasie-unterfranken.de

Foto: Heino Gövert

Weitere Artikel

Wechsel beim bpa

bpa wird künftig hauptamtlich von Hauptgeschäftsführer Norbert Grote geführt Nachdem der frühere bpa-Geschäftsführer Herbert Mauel bereits im August 2021 in den Vorruhestand gegangen ist, tritt...

Aphasie 4.3 – Kongressseite ist freigeschaltet

Die Kongressseite Aphasie 4.3 - Online-Kongress 24.-26.03.2023 mit Webinaren, Vorträgen, Foren, Ausstellern und Pausenraum ist nun für angemeldete Teilnehmende ab sofort „besuchbar“: „Melden Sie sich...

Kinderhospiz Balthasar feiert Jubiläum

Am 18. September 1998 eröffnete das Kinderhospiz Balthasar als deutschlandweit erste Einrichtung ihrer Art. Erstmalig fanden Familien mit einem lebensverkürzend erkrankten Kind in Deutschland...

Soziale Medien

Letzte Beiträge