Kleine Gesten in der Krise

Mit ihrer Aktion „Füreinander“ möchte sich die Optik-Kette Apollo bei Ärzten und Pflegepersonal bedanken. In ihren über 500 weiterhin geöffneten Filialen bietet sie Krankenhauspersonal einen besonderen Service: „Wir haben schon viele Kliniken kontaktiert und unsere Unterstützung angeboten“, so Dr. Jörg Ehmer, Geschäftsführer des Unternehmens. Apollo reinigt, desinfiziert und repariert kostenlos Brillen, liefert Ersatzbrillen, sofern die Brille nicht mehr zu reparieren ist, und Kontaktlinsen. Dafür setzt das Unternehmen auf das eigene ApolloMobil und kooperiert auch mit Kurier-Diensten, die die Sehhilfen direkt an den Krankenhäusern abholen und dann auf Wunsch repariert nach Hause oder ins Krankenhaus liefern. Kliniken in Deutschland, die den Füreinander-Service in Anspruch nehmen möchten, können sich mit einer formlosen E-Mail wenden an: fuereinander@apollo-optik.com

Weitere Artikel

Tagesveranstaltung zur Umsetzung der neuen Vorgaben

Eine neue Ausgabe des Innovation Hub mit dem Titel „Von der AKI-Richtlinie bis zur Bundesrahmenempfehlung“ will zu Transparenz und mehr Aufklärung beitragen. Hierzu lädt Christoph...

Gedanken zur Pflegereform

Anlässlich der Bundestagsanhörung zum Pflegeentlastungs- und -unterstützungsgesetz (PUEG) sagt der Präsident des Bundesverbandes privater Anbieter sozialer Dienste e.V. (bpa), Bernd Meurer: „Die Bundesregierung setzt...

Reisen mit dem E-Rollstuhl

Save the date: volles Programm zum halben Preis. Am 27. Juni von 18 bis 19 Uhr findet ein Webinar zum Thema „Reisen mit dem...

Soziale Medien

Letzte Beiträge