banner ad

Helfer und Hilfsbedürftige in Kontakt bringen

Die Pro Bono Plattform „Wir wollen helfen“ von Medwing möchte professionelle Helfer und Hilfsbedürftige während der Corona-Krise leichter und schneller miteinander verbinden: pflegerisches und medizinisches Personal mit Krankenhäusern sowie Freiwillige und Ehrenamtliche mit Menschen, die Unterstützung benötigen. Dafür sollen keinerlei Kosten anfallen. Auch Krankhäuser müssen laut Homepage keine Gebühren bezahlen: www.wirwollenhelfen.com Auch die Bayerische Landesärztekammer […]

März 30, 2020 Weiterlesen ... →
Immuntherapie nicht absetzen

Immuntherapie nicht absetzen

Viele Patienten mit einer neurologischen Autoimmunerkrankung (beispielsweise Multiple Sklerose, Myasthenie, Vaskulitis, Sarkoidose, Autoimmun-Enzephalitis) sind verunsichert. Sie haben Sorge, dass immunsuppressive oder immunmodulierende Medikamente das Risiko einer Coronavirusinfektion erhöhen. Grundsätzlich ist diese Annahme nicht falsch, das Robert Koch-Institut (RKI) zählt Menschen mit unterdrücktem Immunsystem – zum Beispiel durch eine immunsuppressive/-modulierende Therapie – zur Risikogruppe für einen […]

März 30, 2020 Weiterlesen ... →

Forscher entwickeln einfaches Beatmungsgerät

Ein Team aus Forschung und Technik der Philipps-Universität Marburg und des Universitätsklinikums Gießen und Marburg (UKGM) hat angesichts der Befürchtungen, dass die Beatmungskapazitäten in der Corona-Pandemie möglicherweise nicht ausreichen werden, in sehr kurzer Zeit zwei unterschiedliche Konzepte für einfache Beatmungsgeräte entwickelt. Die Geräte könnten schnell und vergleichsweise preisgünstig hergestellt werden und in Situationen zum Einsatz […]

März 30, 2020 Weiterlesen ... →
Was tun gegen diffuse Ängste?

Was tun gegen diffuse Ängste?

Die globale Corona-Bedrohung beeinflusst unerwartet das private Umfeld, eine diffuse Angst erhält einen konkreten Bezug. Betroffen sind alle. Negative Nachrichten bestimmen die Nachrichtenlage in so hoher Frequenz, dass die Menschen kaum noch abschalten können. Dazu noch das Kontaktverbot. Das alles bedeutet Stress. Prof. Dr. Dr. Matthias J. Müller, Ärztlicher Direktor, medizinischer Geschäftsführer und CEO der […]

März 30, 2020 Weiterlesen ... →

Nicht leichtsinnig werden und Helm tragen

Seit Corona sind die Straßen leer. Wer kann, bleibt zu Hause – und wer dennoch zur Arbeit muss, nimmt angesichts des Frühlingswetters lieber mal das Fahrrad als Bus und Bahn. Doch nur, weil der Verkehr in Krisenzeiten abnimmt, sollte man nicht leichtsinnig werden. Daher ruft die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung, die sich um die […]

März 29, 2020 Weiterlesen ... →

DVfR fordert Sicherstellung der medizintechnischen Versorgung Schwerstbehinderter

Nicht nur Krankenhäuser und Rehabilitationskliniken, sondern zunehmend auch der ambulante Versorgungssektor mit schwerstbehinderten Betroffenen sowie Einrichtungen und Dienste der Eingliederungshilfe sind während der Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) von Lieferengpässen im Bereich der Medizintechnik und der Pflegehilfsmittel einschließlich Schutzkleidung betroffen. Darauf weist die Deutsche Vereinigung für Rehabilitation hin. Menschen mit schwersten Behinderungen lebten meist in einem […]

März 27, 2020 Weiterlesen ... →

Grundlagen zur Frührehabilitation

Grundlagen zur Frührehabilitation

Olaf Olthaus hat über 20 Jahre rehabilitativ gearbeitet, 17 dieser Jahre war er in der neurologischen Frühreha beschäftigt. Patientenzentriertes und kreatives ärztliches Handeln im interdisziplinären Team sind für ihn der Schlüssel für ein erfolgreiches und erfüllendes Arbeiten. Olaf Olthaus führt in seinem Buch „Neurologische Frührehabilitation“ zunächst in die Prinzipien der frührehabilitativen Arbeit ein, um dann […]

Januar 27, 2020 Weiterlesen ... →

Dusel übergibt Teilhabeempfehlungen

Der Beauftragte der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen, Jürgen Dusel, übergab am 10. Dezember seine Teilhabeempfehlungen an die Bundesregierung. Anlass war das zehnjährige Jubiläum des Inkrafttretens der UN-Behindertenrechtskonvention in Deutschland. Entgegengenommen wurden die Empfehlungen von Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, Dr. Markus Kerber, Staatssekretär im Bundesministerium des […]

Dezember 11, 2019 Weiterlesen ... →
Digitale Lösungen unterstützen Angehörige

Digitale Lösungen unterstützen Angehörige

Thomashilfen möchte mit seinen Produkten pflegende Angehörige entlasten. Als digitale Unterstützung bietet das Unternehmen beispielsweise ein intelligentes Matratzensystem samt Pflege-Cockpit-App an, das Vitalfunktionen und Wohlbefinden der Pflegebedürftigen überwachen soll. Bei Auffälligkeiten wie Nässe oder gar einem Sturz schlägt das System Alarm. Zudem erinnert das Pflege-Cockpit, wenn Lagerungswechsel anstehen. Entwickelt wurde das System von Reha-Experten im […]

Dezember 11, 2019 Weiterlesen ... →
Modernste Gangtherapie in Bad Oeynhausen

Modernste Gangtherapie in Bad Oeynhausen

Die neurologischen Patienten der Johanniter-Ordenshäuser in Bad Oeynhausen werden in Zukunft mit der modernsten und fortschrittlichsten robotergestützten Gangtherapie behandelt. Mit dem G-EOL aus der Gangroboter-Systemfamilie G-EO der Reha Technology werden die qualifizierten Therapeuten zukünftig die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Patienten noch spezifischer, individueller und leistungsorientierter therapieren können und damit die Qualität und Wirtschaftlichkeit verbessern. Die […]

Dezember 11, 2019 Weiterlesen ... →
Vernetzte professionelle Beratung

Vernetzte professionelle Beratung

Am 14. und 15. November 2019 traf sich das Bundesweite Netzwerk – Beratung für Menschen mit erworbener Hirnschädigung (BNB MeH). Die Sprecher des Netzwerks, Dr. Jana Alber (Beratungsstelle Stroke, Oldenburg) und Christian Houben (Beratung-MeH Mönchengladbach), luden nach Bonn ein. Gastgeberin war in diesem Jahr die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung. Deren Geschäftsführerin Helga Lüngen begrüßte […]

Dezember 11, 2019 Weiterlesen ... →

Philip Julius Beratungsstelle

Philip Julius e.V., 2013 gegründet, unterstützt Familien mit mehrfach schwerstbehinderten Kindern. Neben der Informationsweitergabe zu Themen wie Familienurlaub mit schwerstbehindertem Kind, Hilfsmittelversorgung sowie Wohnen, möchte der Verein auch die Öffentlichkeit für die Bedürfnisse dieser Familien zu sensibilisieren. Ab sofort ist die Philip Julius Beratungsstelle unter der Nummer 0 61 01 / 98 90 77 – […]

Dezember 9, 2019 Weiterlesen ... →

Empfehlenswerte Internet-Adressen, die mit uns in Kontakt stehen:


Ein Klick auf das jeweilige Logo verbindet direkt auf deren Webseite, für deren Inhalte das hw-studio weber keine Gewähr übernimmt.