April 14, 2020 Weiterlesen ... →

Ambulanticum-Geschäftsführer ausgezeichnet

Dr. Bernd Krahl, Geschäftsführer des AMBULANTICUM, ist mit dem Zugabe-Preis 2020 der Körber-Stiftung ausgezeichnet worden. Der mit jeweils 60.000 Euro dotierte Preis ehrt jedes Jahr Gründer, die im Alter von über 60 Jahren ein Unternehmen aufgebaut und Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen unserer Zeit gefunden haben. „Der Zugabe-Preis ist für mich eine große Ehre“, freut sich Preisträger Bernd Krahl. „Er ist Antrieb und Motivation zugleich, weiterhin neue Wege zu gehen.“

Neue Wege ging der heute 73-jährige Unternehmer auch, als er vor acht Jahren die AMBULANTICUM GmbH gründete, ein ambulantes, interdisziplinäres Therapiezentrum. Die Zielgruppe:  Kinder und Erwachsene, die mit erworbenen neurologischen Erkrankungen wie Schlaganfall, Querschnitt, Multipler Sklerose, Schädelhirntraumata oder Infantiler Zerebralparese leben und unter deren Folgen leiden. Ihnen soll die Therapie Mobilität, Selbstbestimmung und Lebensqualität zurückzugeben und damit pflegende Angehörige zugleich entlasten.

Den Impuls zur Gründung der Einrichtung mit Sitz in Herdecke gab Bernd Krahls eigene Krankengeschichte. Nach zwei schweren Hirninfarkten galt er als Schwerstpflegefall und „austherapiert“, kämpfte sich aber zurück ins Arbeits- und Sozialleben. „Diese eigenen Erfolge haben mich bestärkt, meine Erfahrungen und Erkenntnisse weiterzugeben, um möglichst vielen Betroffenen ein selbstbestimmtes und selbstständiges Leben zu ermöglichen“, so Krahl.

www.ambulanticum-herdecke.de

Veröffentlicht in: news2