Juli 8, 2020 Weiterlesen ... →

Barrierefreiheit in den Medien

Der Medienstaatsvertrag (MStV) wird zurzeit in den 16 Landtagen beraten. Er soll künftig den Rundfunkstaatsvertrag ablösen. Ein Referentenentwurf zur Novellierung des MStV sieht Verbesserungen zur Barrierefreiheit in den Medien vor. In seiner Stellungnahme fordert der Bundesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen e.V. (bvkm) unter anderen, dass einmal täglich Nachrichten in einfa­cher oder leichter Sprache zu senden sind, um allen Menschen mit Behinderung gesellschaftliche und politische Teilhabe zu ermöglichen.

Hier geht es zur Stellungnahme.

Veröffentlicht in: news2