Januar 21, 2020 Weiterlesen ... →

Dysarthrie als Störung des Zettaktes

Die Dysarthrie ist die am häufigsten vorkommende Kommunikationsstörung nach neurologischen Erkrankungen – die Artikulationsstörung ist das häufigste Symptom der Dysarthrie.
Dieses Buch bietet eine Einführung in die Dys-SAAR-thrietherapie (DST).
Diese Behandlungsform stellt eine strukturierte Diagnostik und Therapie von Artikulationsstörungen bei Dysarthrie dar. Hauptanwendungsgebiet sind nichtprogrediente neurologische Erkrankungen Schlaganfälle, Blutungen etc. Die Wirksamkeit der Methode wurde in einer kleinen Gruppenstudie untersucht. In zwei Falldarstellungen wird aufgezeigt, wie diese Therapieform in ein Konzept eingebunden werden kann, das im Sinne der ICF die Verbesserung der Teilhabe als oberstes Ziel verfolgt.
Das Buch richtet sich an Therapeuten, die eine neue innovative Form der Artikulationstherapie kennenlernen und Dysarthrie besser verstehen möchten.

 

Verlag Schulz-Kircher

Seiten 160, 32 Euro

ISBN 978-3-8248-1237-0

Image

Veröffentlicht in: Therapie