Juli 17, 2019 Weiterlesen ... →

Neue DFG Forschungsgruppe zum Schlaganfall

Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) richtet eine neue Forschungsgruppe zum Schlaganfall ein. Der Forschungsverbund mit dem Namen „ImmunoStroke: from immune cells to stroke recovery“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Universitäten Essen, Hamburg, München und Münster und wird mit rund 4,5 Millionen Euro in den ersten drei Jahren gefördert. Ziel der Wissenschaftler ist es, die Rolle des Immunsystems in der Regenerationsphase nach einem Schlaganfall zu untersuchen und neue Behandlungsmöglichkeiten zu entwickeln. Koordinatoren des Verbundes sind Christoph Kleinschnitz aus Essen, Tim Magnus aus Hamburg und Arthur Liesz aus München.

„Wir freuen uns, dass die DFG mit der Förderung der Forschungsgruppe ein klares Zeichen für die experimentell-translationale Schlaganfallforschung in Deutschland setzt“, erklärt Professor Dr. Peter Berlit, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Neurologie (DGN). Er betont: „Wir sehen in diesem Forschungsansatz ein großes Potenzial, um zukünftig den Betroffenen nachhaltig helfen zu können.“

Veröffentlicht in: Archiv