April 24, 2019 Weiterlesen ... →

Trainieren mit einer App

Mit einer erworbenen Hirnschädigung ist oftmals die Handlungsplanung oder räumliche Orientierung beeinträchtigt. Das Tages-Trainings-Zentrum (TTZ) der FAW gGmbH in Kamen arbeitet gemeinsam mit der Ostfalia-Hochschule, der DRK TFIS gGmbH Wolfenbüttel und dem Medizintechnikhersteller HASOMED daran, mit Hilfe von Apps diese Kompetenzen trainieren zu können. Gerade für einen beruflichen Wiedereinstieg sollen die digitalen Unterstützungen den Weg mit bereiten. Die besonderen Anforderungen eines Arbeitsplatzes können mit Hilfe der Apps über Smartphone oder Smartwatch gezielt aufbereitet und trainiert werden. Das Projekt „Smarte Inklusion – Smarte Devices zur Förderung der Inklusion in den ersten Arbeitsmarkt“ wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weitere Informationen: www.smarte-inklusion.de

Veröffentlicht in: Archiv