Fortbildung in Halle

Um die Versorgungssituation der Betroffenen speziell bei häuslicher Versorgung zu verbessern, wurde bereits des SHV-Forum Gehirn für das Jahr 2021 ein Wochenendseminar zur Schulung der pflegenden und betreuenden Angehörigen geplant. Durch die Corona Einschränkungen musste es auf Juli 2022 verschoben werden. Das Wochenendseminar fand im Chu Tan Center in Halle / Saale statt, wo die Teilnehmer vom Großmeister Chu Tan Cuong persönlich begrüßt wurden. Er gab einen Einblick in seine Arbeit mit neurologischen Patienten. Auch Dr. Klaus-Henning Thomas vom AMEOS Klinikum Aschersleben war vor Ort und referierte über Atmung und die möglichen Störungen der Atmung bis hin zur maschinellen Beatmung. Anhand eines Selbstversuches demonstriert er, wie es sich anfühlt, wenn die Luft knapp wird und die Atmung massiv erschwert ist. Vincent Schmidt von der Ascend ambulante Pflege GmbH berichtete über seine praktischen Erfahrungen mit Intensivpflegepatienten und zeigte einige Atemübungen zum ausprobieren.

Vorheriger ArtikelIn guten Händen
Nächster ArtikelHegau-Jugendwerk an der Spitze

Weitere Artikel

Ausgezeichnet: der ZNS-Tanzclub

Die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung und Tanzhaus Bonn erhalten CSR-Preis in Silber für nachhaltige Unternehmenskooperation. Alles begann 2017 mit einer Vereinbarung über einen einmaligen,...

Über den schmerzlichen Verlust der Sprache

Der Online-Kongress „Aphasie 4.3“ findet vom 24. bis 26. März 2023 statt. Nach einem Schlaganfall mit Aphasie eskaliert erst einmal alles. Der Schock ist...

Lage der Pflegebedürftigen spitzt sich zu: sofortige Entlastung notwendig!

Die häusliche Pflege ist am Limit. Es rächt sich, dass sie jahrelang kaum Verbesserungen erfahren hat. Und das, obwohl die vorherige Bundesregierung bereits Ende...

Soziale Medien

22,016FansGefällt mir
3,044NachfolgerFolgen

Letzte Beiträge