Hilfe für die Ukraine

Mit sechs Fahrzeugen, einem Anhänger und einem Team aus Freiwilligen der Feuerwehr Wassenberg unter der Organisation von Frank Sodermanns ist ein Team in die Ukraine gefahren, um Menschen mit Behinderung die Flucht zu ermöglichen. Denn viele Betroffene mit körperlichen und geistigen Einschränkungen können nicht flüchten und haben keine Chance sich in Sicherheit zu bringen. Kinder werden von ihren Eltern allein losgeschickt, weil die Eltern nicht mitkommen können. In der Zwischenzeit ist das Team wieder zurückgekehrt. Sie haben zahlreiche Betroffene aus dem Kriegsgebiet evakuieren können.

Weiterhin werden finanzielle Mittel benötigt, um Flüchtlinge zum Beispiel in der Nähe unterzubringen. Das Geld wird zu den richtigen Kanälen auf kurzem Weg und ganz konkret zu den Betroffenen weitergeleitet. Die Initiatoren stehen in Kontakt mit der Initiative:    https://www.health-h.de/health4ukraine  die wiederum, in Kontakt mit der ukrainischen Botschaft und Pflegeheimen steht. Sogar ein ganzes Hotel für Flüchtlinge wurde auf eigene Kosten der Initiative gemietet.

Außerdem besteht Kontakt zur Ukrainisch-orthodoxe Kirche – Patriarchat Kyiw, Gemeinde Köln www.ukrainian-church.de

Es wurde ein Konto eingerichtet unter:

Kreissparkasse Heinsberg

Frank Sodermanns

IBAN: DE11 31 25 12 20 14 02 37 88 46

BIC: WELADED1ERK

Betreff: Ukraine

Bisher sind über 60.000 Euro eingegangen.

Die Hilfe soll schnell und unbürokratisch sein. Es wird daran gearbeitet, Spendenquittungen ausstellen zu können. Das wird aber noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Zeit, die gerade wertvoll ist. Frank Sodermanns und Helfer verbürgen sich persönlich. Benötigt werden auch Sachspenden zum Beispiel Decken, feste Schuhe, warme Kleidung et cetera. Mit mehreren Fahrzeugen wollen die Initiatoren helfen und die Menschen in Sicherheit bringen.

Abgeben können Sie die Sachspenden ab dem 02.03.2022 zwischen 8:00 und 18:30 Uhr bei:

Automobile Sodermanns

Auf dem Taubenkamp 12

41849 Wassenberg

Tel: 02432 / 933890

Weitere Artikel

Hilfe im Alltag: Landesregierung vereinfacht die Anerkennung von Nachbarschaftshilfe für häuslich betreute Pflegebedürftige

Für den Nachweis einer Qualifizierung zur Nachbarschaftshilfe reicht eine Bestätigung der Kenntnis des Informationsangebots der Regionalbüros Alter, Pflege und Demenz aus.  Das Ministerium für Arbeit,...

Miteinander auf Augenhöhe

Würzburger Aphasie-Tagen finden vom 15. bis 17. März wieder in Präsenz statt. Auch wer nicht internetaffin ist, hat 2024 die Chance, an den Würzburger...

Spatenstich für den Multifunktionsplatz an der DRK-Kinderklinik

Ein besonderes Projekt der DRK-Kinderklinik, dass zeitnah umgesetzt werden soll, ist ein Multifunktionsplatz für die Kinder- und Jugendpsychiatrie, kurz KJP. Jetzt erfolgte der erste...

Soziale Medien

Letzte Beiträge