März 31, 2020 Weiterlesen ... →

Videobehandlungen in der Logopädie

Durch die Corona-Pandemie stehen logopädische Praxen vor der großen Herausforderung, ob und wie sie ihre Patienten weiter versorgen können. Am 18.03.2020 wurde die Durchführung von Videobehandlungen in der Logopädie/Sprachtherapie (zunächst bis zum 30.04.2020) genehmigt, um zumindest einen Teil der Ausfälle aufzufangen. Stellt sich die Frage, welches Programm zur Durchführung einer Online-Therapie genutzt werden kann. Hier hat der Health Innovation Hub des Bundesministeriums für Gesundheit eine Liste zusammengestellt. Schließlich muss die Übertragung auch den datenschutzrechtlichen Anforderungen entsprechen.

Digitale Anwendungen können darüber hinaus die Online-Therapie unterstützen und durch ein häusliches Eigentraining ergänzen. So bietet neoloxon Menschen mit Aphasie zum Beispiel die neolexon Aphasie-App an, mit der es sich zu Hause mit dem Tablet üben lässt. Der Therapeut kann die App über das Internet individuell an den Patienten anpassen und muss dafür nicht vor Ort sein. Aus einer Datenbank von über 8.000 Wörtern und 1.200 Sätze kann er individuelles Übungsmaterial auswählen. Jeder Patient kann die Vollversion 14 Tage kostenlos mit seinem Therapeuten testen. Laut Unternehmen übernehmen bereits erste Krankenkassen die Kosten für die App.

Veröffentlicht in: news2